Die unterrichtlichen Lernangebote orientieren sich an den Interessen, Neigungen und Wünschen der Jugendlichen und binden sie aktiv in den Prozess der Gestaltung des Übergangs Schule – Arbeit/ Beruf/ Wohnen/Freizeit ein. Die Schülerinnen und Schüler arbeiten mit einem Portfolio, führen Praktika innerhalb der Schule, der WfbM, Partnereinrichtungen und Praktikumsbetrieben des Landkreises durch. Im Unterricht setzen sie sich mit den Anforderungen der Arbeitswelt auseinander, erwerben Fertigkeiten die für sie notwendig sind und Kompetenzen die den beruflichen Einstieg ermöglichen sollen.